Liebe Kunden und Partner,

wir erleben unser 30-jähriges Firmenbestehen in besonders bewegten Zeiten. Doch auf Wandel zu reagieren und trotzdem zuverlässig und professionell alles für Sie möglich zu machen, das liegt in unserer DNA. Wenn man es genau nimmt: Da kommen wir sogar her.

Als ich 1990 meine eigene Firma in Schipkau gründete, war die Wende noch in vollem Gange. Alles war unsicher, doch ich wusste: ich möchte selbstständig arbeiten und das tun, worin ich wirklich gut bin. Als gelernter Metaller und studierter Betriebswirtschaftler mit privater Passion zum Basteln, Reparieren und Optimieren entschied ich, den Vertrieb von Werkzeugen, Maschinen und Arbeitsschutz zum Zentrum meines Unternehmens zu machen. Diesen Schritt habe ich nie bereut.

Die Gründerjahre waren spannend, rasant und besonders anspruchsvoll. Ware konnte nur mit viel Flexibilität mitunter über Nacht herangeschafft werden und war schnell verkauft. Wir erinnern uns noch an viele kleine Abenteuer. Doch dank der vertrauensvollen Beziehungen mit unseren Partnern konnten wir in kurzer Zeit wachsen und so aus dem ausgebauten Hinterhoflager ins Hauptgebäude unseres heutigen Grundstücks ziehen.

Ich denke gerne an alle Mitarbeiter und Lehrlinge zurück, die uns durch diese Zeiten begleitet haben und die ich oft selbst zum Kaufmann für Groß- und Einzelhandel ausbildete. Gemeinsam haben wir uns der Wirtschaftskrise gestellt. Sie hat nicht nur uns getroffen, sondern auch viele unserer Partner. Doch mit Außendiensten, passgenauen Verkaufskatalogen und starken Einkaufsverbänden konnten wir unsere treuen Kunden halten und zusammen aus den schwierigen Jahren gehen.

Das schaffen wir heute auch! Gemeinsam haben wir so viele unkonventionelle Ideen für Ihre Herausforderungen, in denen ja auch immer eine Chance liegt. Unser Rückblick zeigt mir: Veränderung ist immer. Doch wenn wir uns darauf fokussieren, was wir wirklich gut können, sind wir stark und können gestalten, statt nur zu reagieren.

 

Ihr Jörg Bergander & Team

Es werde Licht…

Der Herbst ist da. Schon wieder wird es später hell […]